„Full Force Ahead“ oder auf gut Deutsch „Volle Kraft voraus“, dieses Motto gilt nicht nur für die NI Days 2019, sondern beschreibt auch die Dynamik, mit der Automatisierungslösungen in Zeiten von IoT und I4.0 verfolgt werden. Dieselbe Dynamik erlebt zurzeit auch die E-Mobilität im Fahrzeugbereich. Die ProNES-Komplettlösungen vereinen beide Welten: in Fertigungsprozesse integrierte, digitalisierte Qualitätssicherung ermöglicht die automatisierte Produktion hochwertiger, innovativer E-Mobilitätsprodukte.

Bei den NI Days 2019 (ICM München, 20. u. 21.11.2019) legt ProNES dabei den Fokus auf Battery Testing. PIQ.battery testbench ist die neueste Ergänzung der ProNES-Digitalisierungslösungen für E-Mobilität. „Battery Power for Sustainable E-Mobility“ lautet der Titel des Vortrags der ProNES-Mitarbeiter Maximilian Schultz und Domenic Foerderer am 21. November um 14:15 Uhr. Sie erläutern am Beispiel von Akasystem der Akasol GmbH, wie Batterietestlösungen und die zugehörige LabVIEW-Programmierung aussehen müssen,  um eine qualitativ hochwertige, präzise und digitalisierte Produktion nachhaltiger und leistungsfähiger Batterielösungen sicherzustellen. 

Am ProNES-Stand (Raum 13, Stand-Nr. 48)  erhalten die Konferenzteilnehmer weitere Informationen zum Battery Testing. Hier informiert ProNES die Teilnehmer gerne auch über das gesamte PIQ.manufacture-Lösungsportfolio. Im Bereich der E-Mobilität zählen hierzu PIQ.3D-gate für EOL-Tests der Gesamtoberfläche von Produkten und PIQ.drive, eine Komplettlösung zur Qualitätssicherung in Bezug auf das Innenleben von E-Motoren.

Wenn Sie sich im Vorfeld der NI Days über die Fachkonferenz sowie die ProNES-Lösungspalette informieren möchten, klicken Sie einfach auf die folgenden Links:

NI Days Europe 2019

Kundenspezifische Fertigungslösungen

Wenn Sie stets über technische Innovationen von ProNES auf dem Laufenden bleiben und keine Termine von ProNES-Events verpassen möchten, abonnieren Sie über den folgenden Link unseren Newsletter:

Newsletter